Zivilschutz / Bevölkerungsschutz

Zivilschutz und Bevölkerungsschutz

Durch unser Angebot an Strahlenschutz-Kursen und die Abhaltung von Leistungsbewerben stehen wir in engem Kontakt mit den Einsatzorganisationen und dem Bundesheer. Die Expertise im Bereich Zivilschutz und Bevölkerungsschutz bringen wir in nationalen und internationalen Netzwerken und Arbeitsgruppen ein.

Ziel dieser Aktivitäten ist es, die Ausrüstung für Einsatzkräfte zu verbessern, speziell im Hinblick auf Detektionsysteme zum Erkennen von radioaktiven Gefahrenstoffen.

Unsere Expertise über das Verhalten von Radionukliden in der Umwelt und in Nahrungsketten setzen wir im Bevölkerungsschutz ein, um die Interventions- und Vorsorgemaßnahmen im Fall von Kontaminationsereignissen mit radioaktiven Stoffen zu optimieren. Dazu gehören die Weiterentwicklung und Anwendung von Migrations- und Dosis-Abschätzungsmodellen sowie die Beurteilung von landwirtschaftlichen Gegenmaßnahmen.

Referenzprojekte

IMPACT: Verbesserte Maßnahmen zum Schutz der Einsatzkräfte bei Anlassfällen mit ABC-Gefahrenstoffen

 

CREATIF: Aufbau eines Netzwerkes von Testzentren für die Prüfung und Zertifizierung von CBRNE Detektoren (chemischen, biologischen, radioaktiven und explosiven Gefahrenstoffen).