Proteomik

Chemische Analytik

Proteomik - Methoden und instrumentelle Ausstattung

Die Schlüsseltechnologien unseres Angebotes für Proteomik-Projekte:

Electrophorese

1D- and 2D-PAGE (zB. vertikale und horizontale Träger-Ampholyten-IEF, IPG-IEF, SDS-PAGE mit verschiedenen Puffersystemen, 2D-PAGE für simultanen Lauf von 12 Großgelen sowie alle gängigen Gelfärbemethoden)

Protein- und Peptid-HPLC

RP-HPLC, IEX-HPLC, Affinitätschromatographie (zB für das Depletieren von hochabundanten Proteinen in Serum oder Plasma), HPLC mit monolytischen Säulen, nano-HPLC Trennungen. Alle Techniken sind sowohl für analytische als auch für präparative Anwendungen verfügbar.

Massenspektrometrie

ESI-MS: Hochauflösende Massenspektrometrie zur Bestimmung akkurater Massen (LTQ-Orbitrap)
MALDI-MS (4800 MALDI TOF/TOF Analysator)
Identifikation von PTMs
Quantifizierung von Proteinen unter Verwendung von Markierungstechniken mit stabilen Isotopen (zB iTRAQ, ICPL, ICAT)

Bioinformatik

Quantitative Bildanalyse von 1D- and 2D-Gelen
MS-Spektrenauswertung und Evaluierung mit zB Mascot, Sequest, ProteinPilot, de novo Sequenzierung
Identifizierung von Biomarkern mittels multivariater statistischer Methoden (zB PCA, PLS-DA)

 

>> Proteomik Arbeitstechniken