Forensische Analytik

Chemische Analytik

Forensische Analysen

Blutalkohol und Drogen im Straßenverkehr

Im Auftrag der Exekutive werden nach Verkehrskontrollen Analysen des Blutalkohols und Drogenscreenings durchgeführt, letztere anhand von Blut- und/oder Urinproben. Das Drogenscreening umfasst mehr als 100 Substanzen und enthält alle relevanten, im Straßenverkehr beeinträchtigenden Wirkstoffe.

Die Untersuchungen basieren auf der strengen Qualitätsnorm EN ISO/IEC 17025 in der jeweils gültigen Ausgabe.

Forensische Analysen

Im Auftrag von Gerichten und Obduzenten werden Wirkstoffanalysen zur Ursachenermittlung durchgeführt. Zur raschen und effizienten Identifizierung der Inhaltsstoffe wurde ein „general unknown screening“ etabliert, das über 300 Substanzen aus den relevanten Wirkstoffgruppen (Drogen, Beruhigungsmittel, andere Arzneimittel etc.) umfasst. Nach Identifizierung erfolgt die Quantifizierung des betreffenden Inhaltsstoffes mit einem speziell auf die jeweilige Substanz optimierten Verfahren.

Haaranalytik

Zur Langzeitverfolgung einer Drogen- oder Medikamenteneinnahme hat sich die Sequenzanalyse von Haarproben bewährt, da sich Haare wie "Fahrtenschreiber" verhalten. Zeiten intensiven Medikamentenkonsums können von Zeiten gelegentlichen Konsums unterschieden werden. Die Untersuchungen werden mit empfindlichsten Analysengeräten durchgeführt, die den Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis auf diesem Gebiet repräsentieren.